Ev.-Luth. Kirchgemeinde

St. Georg in Schöneck/Vogtl.

Gott spricht: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.".

(Ezechiel 36,26)

Monatsspruch für Juni

 

Man muss Gott mehr gehorchen

als den Menschen.

 

Apg. 5, 29

 

Monatsspruch für Juli

 

Ich bete darum, dass eure Liebe immer

noch reicher werde an Erkenntnis und

aller Erfahrung.

3. Mose 19,32

Andacht

 

 

Liebes Gemeindeglied,

 

Die Fahrt zum Senftenberger See mit Jugendlichen aus dem oberen Vogtland in diesem Sommer war für mich auch eine Begegnung mit einem Stück DDR – Geschichte: Der See war ein Vorzeigeobjekt der DDR – Regierung, der sogar in den Schulbüchern Erwähnung fand. „So schöne Landschaften lassen wir aus Tagebau – Restlöchern entstehen!“, das war die Botschaft. Und am Senftenberger See konnte man es sehen: Es müssen keine öden Mondlandschaften übrig bleiben. Wunderschönes kann entstehen, wenn die Braunkohle weg ist!

 

Ein schönes Sinnbild für das, was Gott mit mir vorhat. Egal, wie wüst und leer ich mir vorkomme – Er will etwas damit anfangen. Der weltberühmte Physiker Blaise Pascal hat einmal gesagt: „Es ist nicht auszudenken, was Gott aus den Bruchstücken unseres Lebens machen kann, wenn wir sie ihm ganz überlassen.“

Ich fordere Sie auf: Tun Sie das! Und seien Sie gespannt, was Gott tut!

 

Die Geschichte vom Braunkohleabbau in der DDR ist damit leider nicht zu Ende.

Denn der Senftenberger See hatte eine „Schaufenster – Funktion“. Die Regierung der DDR nutzte ihn, um sich als Förderer von Umwelt- und Naturschutz zu präsentieren. Im Verborgenen dagegen wurden beim Braunkohleabbau und der Weiterverarbeitung gewaltige Umweltsünden begangen, von denen Anwohner und Experten heute noch berichten können.

 

Noch ein Sinnbild: Es entspricht nicht Gottes Willen, wenn wir unserem Leben fromme Schaufenster verpassen, um uns als „christlich“ oder „kirchlich“ zu präsentieren, während es hinter den Kulissen ganz anders läuft. Jesus Christus will der Herr unseres gesamten Lebens sein. Wir sind in Jesus erlöste Sünder, die im Glauben und im Leben mit ihm wachsen. Wir müssen bei Jesus nicht bleiben, wie wir sind. Aber wir dürfen gern dazu stehen, dass wir in dieser Welt immer Sünder bleiben werden, die Vergebung und Veränderung brauchen.

 

Daniel Wohlgemuth

 

 

 

Ev. Kirchgemeinde Schöneck / Vogtl.,

News

 

13.08.2017

 

Gemeinsamer

Allianz-Musik-

Gottesdienst in der Lutherkirche

(Pastor

Friedemann

Trommer)

 

 

10.09.2017

 

Gemeinsamer

Allianz-Musik-

Gottesdienst in der Lutherkirche

(Jugendwart

Heiko Walz)

 

 

24.09.2017

 

Posaunengottesdienst

zur Reformation mit den Posaunenchor der Landeskirchlichen Gemeinschaft

Markneukirchen und

Michael Thomä

 

 

01.10.2017

 

Erntedankgottesdienst

mit Taufe

 

 

 

Kirchliche

Nachrichten

August /

Septemberi

2017