Gemeindeausfahrt zum Glockenguss nach Innsbruck

glockenguss 01

Am 09.05.19 fuhren wir mit dem Reisebus zu unserem Hotel in Götzens nähe Innsbruck. Gegen 20:50 Uhr kamen wir an und wurden mit einem 3 Gänge Menü begrüßt bevor wir müde in die Hotelbetten fielen. Am 10.05.19 war der große Tag, unser Glockenguss bei der Firma Grassmayr in Innsbruck.















glockenguss 02 Vormittags starteten wir mit einer Stadtführung durch Innsbruck mit Frau Grassmayr.









 

 

 

glockenguss 06 glockenguss 07Anschließend war die Führung im Museum, wo die Vorbereitungen zum Guss schon liefen.<

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

glockenguss 10 Nach einem stärkenden Mittagessen trafen wir uns wieder zum Guss unserer 3 Glocken bei der Firma Grassmayr. Neben uns waren noch weitere 3 Gemeinden aus Italien, Österreich und dem Burgenland angereist: 150 Personen die dem Guss von insgesamt 7 Glocken zusahen. Nach einem Gebet zum Gelingen des Gusses und dem Vater unser ging es endlich los, die Bronze war nach langem Warten endlich heiß genug um in die Glocken gegossen zu werden. Zum Glück ging alles gut. Anschließend spürten alle die Erleichterung. Zum Abschluss sangen wir „Großer Gott wir loben dich“ bevor dann der gemeinsame Schnaps zum Guss im Garten der Glockengießerei eingenommen wurde.

 

 

 

 

 

 

 glockenguss 09 glockenguss 08 glockenguss 11glockenguss 12glockenguss 13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach besichtigten wir noch die 11 Tonnen schwere Friedensglocken in Mösern, welche leider zu dieser Zeit restauriert wurde. Am 12.05.19 blieb noch genug Zeit, um Innsbruck mit einem Stadtbummel oder der Fahrt zum Bergkreuz zu erkunden, bevor wir die Heimreise antraten.

glockenguss 03
Wir danken Gott für den gelungenen Guss und die schöne gemeinsame Zeit.

 

 

 

 

Im April 2019 ist Peter Luban schon vor Ort und startet mit der Glockengestaltung in der Gießerei.

 

20190415 Glockengestaltung in der Gießerei

Peter Luban in der Gießerei

20190415 Glockengestaltung in der Gießerei

Vorbereitung der Glockengestaltung in der Gießerei

Grosse Glocke 2018Die zweiten Glocken der Firma Schilling & Lattermann aus Apolda wurden 1920 in Betrieb genommen. Sie waren eine Spende von Hermann Hochmuth.

Es handelt sich um 3 Glocken:

  • Große Glocke: 1.900 kg
  • Mittlere Glocke: 900 kg
  • Kleine Glocke: 500 kg

abbau 05

Die ursprünglichen Glocken stammen vom Glockengießer Groß aus Dresden. Sie wurden im ersten Weltkrieg (1917) eingeschmolzen.

Von der Idee zur Gestaltung....

An einem Gemeindeabend am 25. Januar wurden in Schöneck die Ideen und die Gestaltung der geplanten 3 neuen Glocken vorgestellt. Umgesetzt hat diese der vogtländische Künstler Peter Luban, welcher schon Erfahrung mit "Glockenzier" hat. Umgesetzt wurden die Ideen und Vorschläge der Glocken-Arbeitsgruppe. Nun kann man diese schon in Entwürfen betrachten:

Glockenwntwürfe (Peter Luban)
Die drei geplanten Glocken mit den wesentlichen ELementen der Glockenzier

 

St. Georg
St. Georg Georg als Drachentöter

 

Schöneck mit St. Georgkirche, Alter Söll und Rathaus

Schöneck - St. Georg Kirche, Alter Söll und Rathaus

 

20190125 GLocken 4m

Bsp. eines Glockenentwurfs